ymarketymarket

Deutsche Post testet Briefe per Email

Die Deutsche Post testet einen Service, mit dem die Kunden ihre Briefe einscannen und sich dann per Mail schicken lassen können.

Mit dem sogenannten E-Postscan, der fünf Euro im Monat kosten soll, macht die Deutsche Post einigen Start-ups Konkurrenz.
Der Service soll folgendermaßen funktionieren:
1) Alle Briefe des Kunden an seine Privatadresse, werden vorab geöffnet.
2) Täglich auf das Smartphone oder den Computer gesendet werden.
3) Und Briefe bei denen man das Orginal benötigt, werden dem Kunden postalisch zugestellt.
Diesen Service gibt es für Geschäfts- sowie Privatkunden schon länger. Vor allem für Unternehmen mit tausenden Briefen am Tag, war das bisher ein praktischer Service. Für Privatkunden allerdings ein teurer Spaß. Der 24,99 im Monat kostet, aber nach der Testphase aber auf fünf Euro sinken könnte. Unternehmen wie Dropscan oder Kaya bieten diesen Service bereits an.

 

Zurück
ymarketymarket