ymarketymarket

Uhren werden wieder umgestellt

Heute, Samstag den 26.3.2022 wird in der Nacht zu Sonntag die Zeit um 2 Uhr auf 3 Uhr umgestellt um eine Stunde vor gestellt.

Dann werden die Tage für alle wieder heller. Allerdings streiten die Deutschen darüber, wie sinnvoll das vor und zurückstellen der Zeit ist. In der EU wollten die Länder eigentlich eine einheitliche Lösung finden. Allerdings gehen die Meinungen auseinander, ob eine dauerhafte Sommer oder Winterzeit eingestellt werden soll. Sowie auch Länder, die generell gegen ein Ende der Zeitumstellung sind.

Die Geschichte der Zeitumstellung

vor 1873 richtete sich die Zeit in Deutschland noch nach dem Stand der Sonne.
Während des Ersten Weltkriegs wurde zunächst die Sommerzeit eingeführt, um Kohle zu sparen, wenn auch in einem anderem Rhythmus. 1980 wurde dann die Zeitumstellung an sich eingeführt.

Erst seit 1996 wurden im Zuge der Vereinheitlichung der Sommerzeit und dem Einführen der Winterzeit auch in Deutschland die Uhren in den jetzigen Intervall umgestellt. Die Zeitumstellung sollte den Nutzen erfüllen, dass die Menschen weniger Strom verbrauchen, was allerdings durch das etwas vermehrte heizen in den Morgenstunden in Frühjahr und Herbst die Ersparnis in etwa wieder aufhebt.

Nach einer repräsentativen Umfrage sind 72 Prozent der Deutschen dafür, die Zeitumstellung abzuschaffen. Und nur 23 Prozent für eine Beibehaltung.

ymarketymarket